Mehr ist mehr – Ring Stacking

Mehr ist mehr – Ring Stacking

Hast Du bereits vom Ring Stacking gehört? Der ursprünglich aus den USA stammende Schmucktrend erfreut sich auch hierzulande seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit. Und wir finden, zu Recht! Als achtsames, verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Unternehmen möchten wir vor allem zeitlosen Schmuck kreieren, der Trends überdauert. Klare Linien und eher unaufgeregte, stille Schönheit inspiriert von der Natur, sollen sich in unserem Schmuck widerspiegeln. Warum möchten wir Dir den Trend des Ring Stackings trotzdem vorstellen? Weil er sich ganz wunderbar mit unserem nachhaltigen Ansatz vereinen lässt. Denn er kann auch problemlos mit bereits Vorhandenem, nämlich dem Schmuck, den Du bereits besitzt, umgesetzt werden. Was genau es mit dem Schmucktrend Ring Stacking auf sich hat und wie Du Dir diesen Trend ganz leicht zu eigen machen kannst, erklären wir Dir jetzt.

Zuerst einmal: Was ist Ring Stacking?

Getreu dem von uns leicht abgewandelten Motto „Schön und schön gesellt sich gern!“ bedeutet Ring Stacking ganz einfach: Mehrere Ringe miteinander kombinieren. Deiner persönlichen Auslegung dieses Trends sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt. Alles was Dir gefällt, ist auch erlaubt. Es funktionieren mehrere Ringe an einer Hand und mehrere Ringe an einem Finger miteinander. In der Regel werden die Ringe an Zeige-, Mittel- und Ringfinger getragen, aber falls Du es etwas ausgefallener magst, schmückst Du außerdem Deinen kleinen Finger oder Deinen Daumen. Auch kleinere Ringe an den Fingerknöcheln können zum Hingucker werden.

Jeder Finger darf dabei seine ganz individuelle Rolle in dem Ensemble einnehmen. Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen und jeden Tag aufs neue entscheiden, wie Dein Ring Stacking heute aussehen sollen.

Zeitloser und eleganter Materialmix

Eine veraltete Schmuckregel besagt, das Kombinieren von unterschiedlichen Edelmetallen sei ein Tabu. Wenn Du unsere Kollektionen und unsere Bildsprache kennst, wirst du bereits festgestellt haben, dass wir diesem Mythos keine Bedeutung schenken. Im Gegenteil: Wir lieben den Materialmix und finden, er spiegelt ganz wunderbar die Vielfältigkeit unserer größten Inspirationsquelle – der Natur – wider und bringt somit auch die individuelle Persönlichkeit der Trägerin oder des Trägers zum Ausdruck.

Das gilt unserer Meinung nach für sämtliche Schmuckstücke und ganz besonders für Ringe und somit das Ring Stacking. Du kannst problemlos Gold- und Silberringe miteinander kombinieren und Deine Lieblingsstücke gemeinsam in Szene setzen. Neben Gelbgold und Silber eignen sich selbstverständlich auch Weiß- und Roségold ideal für das Kombinieren von verschieden Ringen. Und falls Du es doch lieber etwas klassischer und einheitlicher magst, bleibst Du ganz einfach bei einem Material.

Kreatives Ring Stacking - Filigran trifft Statement

Ähnlich wie bei der Wahl der Materialien Deines Fingerschmucks, sind Deiner Kreativität auch bei der Auswahl der Designs nahezu keine Grenzen gesetzt. Stell Dein Ring Stacking Set so vielfältig oder schlicht zusammen wie Du möchtest. Schlichte Vorsteckringe eignen sich gleichermaßen wie auffällige bunte Diamantringe. Verschiedene Diamantgrößen, Fassungsarten und Oberflächen harmonieren ganz nach Deinem Geschmack und Stil miteinander. Nutzt Du größtenteils filigranere und schmalere Ringe, so findet eher eine größere Anzahl Platz an deiner Hand. Genauso gut eignet sich allerdings auch eine geringere Ringanzahl mit extravaganteren oder breiteren Designs, wie zum Beispiel unserem Wild Lines Ring. Lediglich auf die Beweglichkeit Deiner Finger solltest Du achten, damit Du nicht Gefahr läufst, eingeschränkt zu sein oder Dich gar zu verletzen.

Sehr beliebt ist auch das Ring Stacking von Verlobungs- und Eheringen in den vergangenen Jahren geworden und auch wir sind große Fans von der Kombination dieser beiden Symbole der Liebe. Besonders abgestimmt und stilvoll wirkt es, wenn sich Verlobungs- und Ehering ohne Lücke aneinander schmiegen, wie beispielsweise mit unserem in Deutschland handgefertigten ReMind mini Solitaire Ring als Verlobungsring und unserem Wilderness Eternity Ring als Ehering. Inspiriert vom Spiel von Licht und Schatten in der Natur, verleiht das Zusammenspiel der tragenden Person einen gleichermaßen klassischen und modernen Look.

Egal, ob Du Dich bei Deinem individuellen Ring Stacking für ein starkes und buntes Statement oder eher für ein Understatement, das erst auf den zweiten Blick mit seiner Eleganz begeistert, entscheidest: Dein Ring Stacking muss ganz allein Dir gefallen.

Häufige Fragen

Wie viele Ringe sollten beim Ring Stacking zum Einsatz kommen?

Die Entscheidung, wie viele Ringe beim Ring Stacking an Deinen Händen zum Einsatz kommen, liegt ganz bei Dir. Dem Trend zufolge lautet das Motto “Mehr ist mehr”. Die Ringanzahl, die Dir gefällt und Dich gleichzeitig nicht im Alltag behindert, ist erlaubt. Probiere Dich am besten einfach aus und stelle Dein ganz individuelles Ring Stacking Set zusammen, um Deiner einzigartigen Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen.

Welche Ringe eignen sich am Besten zum Ring Stacking?

Prinzipiell eignen sich alle erdenklichen Ringdesigns für Dein individuelles Ring Stacking Set. Mixe ganz nach Deinem Geschmack und völlig frei verschiedene Materialien, Schliffe, Formen, Oberflächen und Farben. Am Besten eignen sich filigranere und schmalere Ringe, aber auch auffälligere Designs können problemlos vereinzelt „gestackt” werden. Möchtest Du beispielsweise etwas ausladendere Modelle wie unseren Wave Ring mit einbringen, so kannst Du an diesem einen Finger auch “nur” diesen einen Ring tragen und Dich dafür vielleicht an einem anderen Finger mit mehreren Ringen austoben.

Wie finde ich die Ringgröße für einen Ring von Maren Jewellery heraus?

Am einfachsten findest Du die Ringgröße für einen unserer Ringe heraus, indem Du einen Ring benutzt, der Dir perfekt passt. Auf jeder Produktseite von Maren Jewellery findest Du neben dem Auswahlfeld der Größe unseren Size Guide zum Download oder Ausdrucken, auf dem Du den Ring einfach mit unseren Kreis Mustern vergleichen und so die benötigte Größe ermitteln kannst. Die abgebildeten Größen entsprechen jeweils dem Innenumfang des Rings. Das funktioniert selbstverständlich auch wunderbar mit einem Ring deiner oder deines Liebsten, falls der Ring ein Geschenk werden soll. Wenn Du keinen passenden Ring zur Hand hast, kannst Du die Ringgröße herausfinden, indem unser Maßband vom Size Guide ausschneidest und an der gestrichelten Linie einschneidest. Jetzt musst Du das Maßband nur noch um Deinen Finger legen und die ideale Ringgröße ablesen.

 

Zu unserem Sizeguide

Written by: Franka

Franka ist Freelancerin in den Bereichen Marketing und Kommunikation und lebt mit ihrer kleinen Familie in München. Ihren Alltag versucht sie bewusst zu gestalten, um Stück für Stück mehr Nachhaltigkeit in ihr Leben zu integrieren.