Nachhaltiges Schmucklabel: Schmuckdesign trifft Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Schmucklabel: Schmuckdesign trifft Nachhaltigkeit

Es gibt nicht viele ganzheitlich nachhaltige Schmucklabel in Deutschland. Denn es ist kein Geheimnis, wie problematisch die Gewinnung und der Handel mit Edelmetallen wie Gold und Silber oder Diamanten sind. Sowohl die soziale, als auch die ökologische Nachhaltigkeit bleiben deshalb bei konventionellen Schmucklabels & deren Schmuckdesign meist gänzlich auf der Strecke und die Rohstoffgewinnung ist für Mensch und Natur folgenreich. Wir bei Maren Jewellery wollen es anders machen. Denn für uns steckt wahnsinnig viel Leidenschaft, Liebe und Detailreichtum im Schmuckdesign und -handwerk, dass wir finden, es hat eine bewusste und ganzheitlich nachhaltige Beachtung verdient. Schließlich stellt Schmuck für viele Menschen einen lebenslangen Begleiter mit großem emotionalen Wert dar. Für uns stand deshalb von Vornherein eins fest: Schmuckdesign und Nachhaltigkeit müssen sich bei Maren Jewellery bedingen: Wir wollen ein Schmucklabel sein, das Nachhaltigkeit ganzheitlich bis ins kleinste Detail weiterdenkt, denn wir lieben die Natur in all ihren Facetten. Deshalb wollen wir ihre Schönheit in unserem Schmuck spiegeln und unsere Produkte im Einklang mit ihr herstellen. Das klingt erstmal unheimlich schön und vielversprechend, aber was bedeutet das im Konkreten? Wie wir unser Vorhaben festgehalten haben und als nachhaltiges Schmucklabel Tag für Tag in der Praxis umsetzen, liest du hier.

Unsere WeMind Nachhaltigkeitsinitiative

Als achtsames, nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Schmucklabel stehen unsere Werte an oberster Stelle. Um diese Werte sowohl für uns, als auch für Dich als Konsument*in greifbar zu machen und festzuhalten, haben wir mit der Gründung von Maren Jewellery auch unsere We Mind Initiative ins Leben gerufen.

Sustainable, Responsible und Mindful stellen die drei Kernwerte unserer Nachhaltigkeitsinitiative dar. Jeder Kernwert untergliedert sich wiederum in fünf weitere, uns selbst auferlegte Anforderungen an unser Schmuckdesign und unternehmerisches Handeln. Unter Sustainable sammeln wir die Ansprüche an unsere Materialien und deren Wiederverwendbarkeit. Responsible fasst unsere persönlichen Anforderungen an unsere Produktion und unsere Partner*innen zusammen. Und unter Mindful verstehen wir den achtsamen Umgang mit uns, der Natur und anderen Lebewesen.

Du findest die Details zu allen Inhalten und Bestandteilen unserer WeMind Initiative hier .

Wofür wir uns als nachhaltiges Schmucklabel einsetzen

Unsere Vision ist es, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Um diesem Ziel jeden Tag ein kleines Stückchen näher zu kommen, haben wir uns bewusst mit anderen Partner*innen zusammengetan, denen nachhaltiges Schmuckdesign am Herzen liegt. Denn wir denken, desto mehr Menschen sich mit einem ähnlichem Wertekompass zusammenschließen, desto mehr können wir als Gruppe bewegen.

Wir sind zertifizierte B Corporation

Wir sind unheimlich stolz darauf, als erstes deutsches Schmucklabel Teil der B Corp Bewegung zu sein. B Corp ist eine weltweit gültige Auszeichnung und Zertifizierung für Unternehmen, die nachhaltig, achtsam und verantwortungsbewusst agieren. Die Anforderungen decken sich 1 zu 1 mit den Werten von Maren Jewellery und wir sind überglücklich, dass unsere Bemühungen und unser Unternehmenskonzept der strengen Prüfung durch B Lab standgehalten haben. Die Kooperation dient einmal mehr als Beweis: Nachhaltigkeit im Schmuckdesign ist möglich.

Wenn Dich weitere Details hierzu interessieren, wirst du hier fündig.

Klimapositive Schmuckherstellung

Unternehmerisches Handeln verursacht CO₂, so natürlich auch die Herstellung von Schmuck. Dennoch existieren enorme Unterschiede. Durchschnittlich verursacht die Herstellung eines Schmuckstücks 29,27 kg CO₂. Unsere Schmuckstücke dagegen verursachen im Durchschnitt lediglich 0,4 kg CO₂. Das bedeutet, der Schmuck von Maren Jewellery produziert rund 73 mal weniger CO₂ als konventionelle Schmuckstücke. Wie schaffen wir das?

Der Großteil der CO₂-Emissionen entsteht bei der Materialgewinnung. Bei uns ist nur ein verschwindend geringer Teil der Emissionen auf die Materialien zurückzuführen. Grund dafür ist unsere bewusst getroffene Entscheidung für CO₂ neutrales Gold sowie für unsere synthetischen Diamanten mit einem klimaneutralen Fußabdruck. Auch weitere Stellschrauben betätigen wir bereits. Dazu zählen beispielsweise ein Fairphone, Ökostrom, die Vermeidung von Flugreisen oder so kurz wie möglich gehaltene Transportwege.

Damit liegt unsere CO₂-Bilanz — wie erwähnt — schon deutlich unter der von konventionellen Schmucklabeln. Da unser Ziel aber lautet, Schmuckdesign und Nachhaltigkeit bestmöglich miteinander zu vereinen, war uns das nicht genug. Was wir nicht einsparen können, möchten wir ausgleichen. Wir arbeiten deshalb mit Choose zusammen, einer Initiative, die Projekte ins Leben ruft, welche den CO₂-Verbrauch von spendenden Firmen und Privatpersonen ausgleichen. Mit jedem unserer Schmuckstücke gleichen wir 500 Kilogramm CO₂ aus. Damit gleichen wir mehr CO₂ aus, als wir produzieren. Die Folge: Eine positive CO₂-Bilanz und somit Klimapositivität.

Wir streben Kreislaufwirtschaft im Schmuckdesign an

Nachhaltiges Schmuckdesign bedeutet für uns, dass unsere Produkte Teil einer Kreislaufwirtschaft sind und wir diese damit stärken. Es handelt es sich dabei um eine Wirtschaftsform, in der Produkte so lange wie möglich geteilt, geliehen, wiederverwendet und repariert werden, um keine neuen Materialien zu verbrauchen und Ressourcen zu sparen.

Als nachhaltiges Schmucklabel benutzen wir daher ausschließlich recycelte Edelmetalle und Synthetische Eco Diamanten, verwenden eine recycelbare Verpackung, produzieren erst auf Bestellung und ermöglichen, dass sich alle Maren Jewellery Schmuckstücke wieder einschmelzen und zu neuen Schmuckstücken verarbeiten lassen. Leider gibt es bisher nur wenige Schmucklabel, die sich dieser Aufgabe annehmen.

Transparentes Nachhaltigkeitsreporting

Für Dich und für uns haben wir uns dazu entschlossen, einen Nachhaltigkeit-Report zu verfassen, um transparent aufzuzeigen, was uns als Schmucklabel wirklich nachhaltig macht. So konnten wir uns ein genaues Bild von unserem Status quo machen und zukünftige Ziele konkret definieren. Hier findest du unseren Report inklusive einer detaillierten Übersicht über unsere Werte und Ziele.

Wir unterstützen die Earthbeat Foundation

Mit 3% unseres jährlichen Gewinns unterstützen wir die Earthbeat Foundation . Mit der Earthbeat Foundation haben wir einen weiteren wichtigen Partner im Einsatz für mehr Nachhaltigkeit in der Schmuckindustrie gefunden. Das klar formulierte Ziel lautet: Der legale, sichere, nachhaltige und umweltschonende Umgang mit dem Rohstoff Gold muss unterstützt und der Neuabbau von Gold beendet werden.

Auch wenn wir von Anfang an ausschließlich recyceltes Gold verwenden, ist es uns eine Herzensangelegenheit, die Initiative zu unterstützen und den Wandel voranzutreiben.

Wir verarbeiten nachhaltige, recycelte Materialien

Dass wir bei der Wahl unserer Materialien sehr bedacht vorgehen und all unsere Entscheidungen bewusst getroffen werden, geht wahrscheinlich aus dem bisherigen Text hervor. Folgend möchten wir Dir noch einmal genau aufzeigen, mit welchen Materialien wir eine Vereinbarkeit von Nachhaltigkeit und Schmuckdesign gewährleisten.

Gold und Silber aus Urban Mining

Wir machen es kurz und knapp: Kaum ein Rohstoff lässt sich so gut recyceln wie Gold. Es gibt keinen Verlust beim erneuten Einschmelzen des kostbaren Edelmetalls. Durch das recyceln von bereits vorhandenem Gold — Urban Mining — werden Umwelt und Mensch keine weiteren Schäden zugefügt und die Kreislaufwirtschaft gefördert. Unserer Meinung nach gibt es also keinen einzigen Grund, der gegen diese nachhaltigste Form der Goldgewinnung und –Verarbeitung spricht. Weitere Details findest du hier.

Im Labor gezüchtete Diamanten

Nachhaltiges Schmuckdesign bedeutet für uns auch Verantwortung im Bezug auf Diamanten: Die Herstellung unserer Schmuckstücke darf nicht auf Kosten unseres Planeten geschehen. Eine konfliktfreie Herkunft von Diamanten ist jedoch meist nur schwer nachzuvollziehen und zu belegen. Neben ökologischer Aspekte ist dies mit ein Hauptgrund, weshalb wir uns als nachhaltiges Schmucklabel von Beginn an für im Labor gezüchtete Diamanten entschieden haben. Die synthetischen Diamanten unterscheiden sich in ihrer Äußerlichkeit und Einzigartigkeit in keinster Weise von natürlichen Diamanten und können gleichzeitig ohne schlechtes Gewissen getragen werden. Falls du mehr über die Herstellung von synthetischen Diamanten und unsere Lieferanten erfahren möchtest, lies gerne hier.

Ökologische Verpackung

Den Designprozess ganzheitlich nachhaltig zu gestalten, ist für uns von großer Bedeutung. Nachhaltiges Schmuckdesign hört für uns als Schmucklabel deshalb nicht mit dem fertigen Schmuckstück auf. Auch die Verpackung sowie das Verpackungsmaterial sollten unseren hohen Ansprüchen gerecht werden. Das Leinen für unser Linen Case, die Pappe für unser Paper Case, unsere Papiereinlage, das Füllmaterial, die Versandaufkleber und sogar die Druckfarbe auf unserem Geschenkpapier stammen von nachhaltigen Partner*innen, denen unsere Natur genauso am Herzen liegt wie uns. So kannst Du Dir sicher sein, dass Dein neues Schmuckstück so umweltschonend wie möglich bei dir eintrifft. Alle unsere Partner*innen im Bereich Verpackung findest du hier.

Es gibt noch viel zu tun

Auch wenn wir stolz und überzeugt sind, schon einige wichtige Schritte in Richtung Vereinbarkeit von Nachhaltigkeit und Schmuckdesign zu gehen, sind auch wir nicht perfekt. Wir stehen noch lange nicht am Ende dieser aufregenden und gleichzeitig herausfordernden Reise und wollen uns als nachhaltiges Schmucklabel auch weiterhin stetig verbessern, lernen und unseren Teil beitragen, für eine nachhaltigere Welt.

Häufige Fragen

RJC Zertifizierung (Schmuck Zertifizierung)

Als gemeinnützige Organisation verfolgt das Responsible Jewellery Council (RJC) mit seiner Zertifizierung das Ziel, Schmuckunternehmen für verantwortungsvolle Verfahren und Lieferketten vom Abbau der verwendeten Edelmetalle und Diamanten bis hin zum Vertrieb der Schmuckstücke zu gewinnen. Dabei setzen sie einen besonderen Fokus auf die Wahrung von Menschenrechten, sowie ökologische Nachhaltigkeit.

Fair Trade Gold Siegel (Schmuck Zertifizierung)

Das Fairtrade Gold Siegel setzt sich für den kleingewerblichen Goldbergbau, deren Arbeiter*innen und Familien sowie Gemeinschaften ein. Indem es strenge und verantwortungsbewusste Reglementierungen, den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Preispolitik betreffend, einführt und Fairtrade-Prämien auf die Produkte erhebt, unterstützt es Minenarbeiter*innen dabei, aus eigenen Stücken Verbesserungen ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation zu erzielen. Kinderarbeit ist strengstens untersagt und die Einhaltung strenger Abbaukriterien schützt nicht nur die Arbeiter*innen nachhaltig, sondern auch unsere Umwelt.

Fairmined Siegel (Schmuck Zertifizierung)

Das Fairmined Siegel zertifiziert verantwortungsvoll abgebautes Gold von Kleinbergbauorganisationen, um eine nachhaltige Veränderung der sozialen und ökologischen Bedingungen im handwerklichen Kleinbergbau zu erzielen sowie nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz zu fördern.

B Corporation

Das internationale Zertifikat ‚Benefit Corporation‘ oder kurz ‚B Corp‘ zertifiziert Unternehmen, die sich ihrer sozialen, ökonomischen und ökologischen Verantwortung bewusst sind und diese transparent dazu einsetzen, die globale Wirtschaft nachhaltig und positiv zu verändern. Dies ist für die Zertifikat vergebende Non-Profit-Organisation B Lab dann gegeben, wenn die Gewinnmaximierung nicht zu jedem Preis an erster Stelle steht, sondern die Bedürfnisse aller Interessensgruppen verbindlich berücksichtigt und in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns geschoben werden. Zertifizierte Unternehmen verpflichten sich dazu, sich entsprechend der B-Corp-Richtlinien zu verhalten und werden regelmäßig neu darauf gemessen.

Auch Maren Jewellery ist eine B Corp.

Mehr Infos  

CO₂ Neutral 

Unternehmen, die CO₂Neutral zertifiziert sind, übernehmen für die bei der Produktion und Auslieferung ihrer Produkte oder Dienstleistungen entstandenen CO₂ Emissionen Verantwortung und gleichen diese in vollem Umfang aus. Zusätzlich bemühen sie sich um die Reduktion zukünftiger Treibhausgasemissionen. 

Cradle to cradle

Der Cradle to Cradle Certified® Produkt Standard ist ein weltweit anerkannter Maßstab bei der Bewertung einer nachhaltigen, sicheren, sozial verantwortungsbewussten und kreislauffähigen Herstellung von Produkten. Das Zertifikat setzt es sich zum Ziel, sicher zu stellen, dass alle zertifizierten Produkte einen positiven Einfluss auf Mensch und Umwelt nehmen und fördert Unternehmen beim Einsatz nachhaltiger, innovativer und fortschrittlicher Materialien und Methoden. 

Ja, Maren Jewellery ist eine B Corp. Das heißt wir haben ein Nachhaltigkeitszertifikat dafür erhalten, dass wir die gesellschaftliche und soziale Verantwortung ernst nehmen, die jede Gründung mit sich bringt. Dafür, dass wir die Bedürfnisse derjenigen in den Mittelpunkt rücken, die von den Aktivitäten unseres Handelns direkt oder indirekt betroffen sind. Das können Arbeitnehmer*innen, Zulieferer*innen, Kund*innen sein. All jene, die daran interessiert sind, dass es Maren Jewellery langfristig geben wird. Außerdem achten wir darauf, mit Lieferant*innen zusammen zu arbeiten, die ebenfalls Nachhaltigkeitszertifikate aufweisen. Drei unserer Partner*innen sind z.B. RJC zertifiziert.

Darüber hinaus arbeiten wir aktuell an zwei weiteren Nachhaltigkeitszertifizierungen: dem speziell für Schmuck gegründeten Responsible Jewellery Council (RJC) Zertifikat und der CO₂ Neutral Zertifizierung.

Mehr Infos

Wir bei Maren Jewellery verfolgen einen achtsamen, nachhaltigen und verantwortungsbewussten Unternehmens-Ansatz, der jede unserer Entscheidungen definiert und auch unseren gesamten Produktionsprozess durchdringt. Unsere Schmuckstücke werden von der ersten Idee im Design bis hin zur fertigen Auslieferung an unsere Kund*innen daher ganz im Sinne unserer Umwelt gefertigt – ohne Kompromisse. Wir verwenden ausschließlich recyceltes Gold, Silber und synthetische Eco Diamanten sowie plastikfreie Verpackungen und arbeiten nur mit ausgewählten, nachhaltigen Partner*innen und Lieferant*innen zusammen, die unsere Vision teilen und uns täglich dazu inspirieren Nachhaltigkeit weiterzudenken. Wir befürworten langfristige Beziehungen zu unseren Partner*innen, unterstützen faire Arbeitsbedingungen und lehnen Kinderarbeit strikt ab. Als nachhaltiges Schmucklabel produzieren wir ausschließlich in Deutschland ‚Made to Order‘, was es uns ermöglicht, unsere Transportwege so kurz wie nötig zu halten und Überproduktion zu vermeiden. Soweit es in unserer Macht steht, verwenden wir kein Plastik in der Herstellung unseres Schmucks.

Written by: Franka

Franka ist Freelancerin in den Bereichen Marketing und Kommunikation und lebt mit ihrer kleinen Familie in München. Ihren Alltag versucht sie bewusst zu gestalten, um Stück für Stück mehr Nachhaltigkeit in ihr Leben zu integrieren.