Eco Synthetic Diamonds

Edelsteine für die Ewigkeit

Diamanten sind älter als die Geschichte der Menschheit, sie formten sich tief unter der Erdoberfläche unter enormen Druck und unglaublicher Hitze. Und sobald die Menschen sie entdeckten, waren sie gebannt von ihrer faszinierenden Schönheit. Als ginge ein Zauber von ihnen aus, galten sie im antiken Griechenland als Tränen der Götter, als funkelnde Zeugen der Unendlichkeit. Doch so schön und bezaubernd Edelsteine sind, so unsicher ist in vielen Fällen ihre Herkunft.

Sunray Ohrring

Wie werden synthetische Diamanten hergestellt?

Natürliche Diamanten werden in einer feurigen Hitze geboren. Das gleiche gilt auch für die nach ihrem Vorbild im Labor gezüchteten Steine – auch für Diamanten, die mit dem sogenannten CVD-Verfahren hergestellt werden. Das steht für Chemical Vapour Disposition. Dafür muss ein Plasma von beispielloser Energiedichte erzeugt werden. In einem Labor südlich von San Francisco bauen unsere Partner Diamond Foundry neuartige Plasmareaktoren mit hunderten von einzelnen präzisionsgefertigten Teilen.

Diamanten können in einem Plasma erzeugt werden, das so heiß ist, wie eine kleine Sonne auf der Erde. In dieser Hitze können sich Atome an das natürliche Diamant-Kristallgitter des Diamanten anlagern, der bei diesem Verfahren den labor-gezüchteten Diamanten als Grundlage dient, und es vergrößern. Eines nach dem anderen stapeln sich die Atome auf einem dünnen Fundament aus Diamant und erweitern die einzigartige Kristallstruktur des Impf- Diamanten. Atom für Atom wächst er zu einem reinen, schmuckvollen Rohdiamanten in Edelsteingröße heran.

Handarbeit

High Pressure, High Temperature

Unsere Partner Swiss Diamond Vision arbeiten mit dem HPHT-Verfahren, um labor-gezüchtete synthetische Eco Diamanten herzustellen. HPHT steht für High Pressure, High Temperature. In diesem Verfahren, der dem natürlichen Entstehungsprozess von Diamanten nachempfunden ist, wird 2H hexagonaler Graphit in Wachstumszellen eingesetzt und in sogenannte kubische Pressen gegeben, wo das Graphit mit 60-70.000 bar belastet. Graphit ist eine natürliche Erscheinungsform des chemischen Elements Kohlenstoff, das äußerlich eine hexagonale Kristallstruktur aufweist. Das Innere der Wachstumszelle wird zunächst mit Katalysatoren und Impfdiamanten bestückt und auf ca. 16-1700 Grad Celsius erhitzt. Unter diesen Bedingungen verändert sich das Graphit in einem physikalisch-chemischen Prozess und wird zu Diamant. Diamant ist die thermodynamisch stabilere Form von Kohlenstoff.

Die Wachstumszeit für einen ca. 1,5 Karat Diamant-Rohstein in weißer, blauer oder gelber Farbe, beträgt dabei etwa 50 Stunden. Durch zusätzliche Behandlung sind auch pinke, grüne und rote Diamanten herstellbar. Die so gezüchteten Rohdiamanten der Swiss Diamond Vision werden dann in Antwerpen zu den wunderschönen Edelsteinen geschliffen, die wir für unsere Schmuckstücke verwenden. Sowohl die Diamanten, die im CVD-Verfahren, als auch jene, die im HTHP-Verfahren hergestellt werden, stehen den Naturdiamanten in nichts nach: Sie sind optisch, in ihrer Härte und in ihrer chemischen Zusammensetzung identisch mit ihren natürlichen Vorbildern.

So lassen sich Diamanten von atemberaubender Einzigartigkeit erzeugen – und das, ohne die Umwelt zu belasten oder Menschen in Krisengebieten zu gefährden.

Warum wir laborgezüchtete Diamanten benutzen

Wir bei Maren Jewellery haben uns dafür entschieden, für unsere Schmuckstücke statt natürlichen, synthetische Eco Diamanten von Diamond Foundry und Swiss Diamond Vision zu verwenden.

Sie sind nicht nur ebenso rein und einzigartig wie natürliche Diamanten, sondern ihre Herkunft ist zu 100% gesichert: Unsere Diamanten kommen entweder aus der Schweiz oder aus Amerika. Somit sind unsere Edelsteine zu 100% von konfliktfreier Herkunft. Außerdem sind synthetische Diamanten ressourcenschonend. Wenn 1ct Diamant auf herkömmliche Weise gefördert wird, so müssen dafür bis zu 200 Tonnen Erde bewegt werden. Diese Massen zu bewegen kostet einen unglaublichen Energieaufwand. Unsere Diamanten sind daher wesentlich umweltfreundlicher, als Naturdiamanten. Allein die hohe Energie, die für den Zuchtprozess benötigt wird, ist problematisch – doch auch daran wird bei Diamond Foundry gedacht, die, genau wie Maren Jewellery, ein CO2 neutrales Unternehmen ist.

Schmuck, der zu unseren Werten passt

Mit unserer Entscheidung für synthetische Diamanten können wir sicherstellen, dass wir Schmuck designen, der zu unseren Werten passt: Nachhaltig, achtsam und verantwortungsbewusst. Auf unseren Produktseiten kannst du natürlich sehen, für welches Schmuckstück wir welchen Diamanten verwenden – entweder die von Diamond Foundy oder von Swiss Diamond Vision. Und das Beste: Unsere Schmuckstücke stehen nicht nur dir gut, sondern auch unserer Erde!

Unsere synthetischen Eco Diamanten – So rein, wie ein Diamant werden kann.

Ringe mit Diamanten

Written by: Moritz Hackl

Moritz ist Texter, Blogger und Journalist und lebt in München.
Am liebsten schreibt er über die schönen Dinge des Lebens -
wie zum Beispiel über nachhaltigen Schmuck.

Das könnte dich auch interessieren

Verpackung - Geht auch nachhaltig!

Verpackung - Geht auch nachhaltig!

Verpackung ist Müll? Nicht für uns. Wir arbeiten mit vielen verschiedenen Unternehmen zusammen, um eine nachhaltige Verpackung zu produzieren. Hier stellen wir sie vor. Denn nicht nur unser Schmuck ist im Einklang mit der Natur, sondern auch alles drum herum.

Erfahre mehr →

Ein Geschenk der Liebe

Ein Geschenk der Liebe

Schenke so persönlich, wie noch nie mit meiner Give Love Kollektion. Ich habe neue, besondere, still designte Schmuckstücke aus recyceltem 18 Karat Weiß- und Gelbgold geschmiedet, die personalisierbar sind und Teil deiner Geschichte werden wollen!

Erfahre mehr →

Die Earthbeat Foundation

Die Earthbeat Foundation

Die Earthbeat Foundation unterstützt Communities, in denen Menschen vom Goldabbau leben, dabei neue, sichere Lebensgrundlagen zu erschließen und auszubauen. Erfahre mehr über ihre Arbeit und welche Werte hinter der Initiative stehen!

Erfahre mehr →