Diese Seite unterstützt deinen Browser nur begrenzt. Wir empfehlen dir, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

Kostenloser Versandweltweitversichert

Buche deine Beratung mit Designerin Helge Maren hier

Whats App Chat mit Designerin Helge Maren: +491725838644

Verlobungsring: Welche Hand ist die Richtige?

Verlobungsring: Welche Hand ist die Richtige?

Wedding

Immer wieder fragt Ihr uns, an welcher Hand trägt man denn den Verlobungsring? Die Frage ist nicht so eindeutig zu beantworten, denn es gibt keine Regel, die vorschreibt, wo der Verlobungsring getragen werden muss. In einige Länder trägt man den Verlobungsring an der linken Hand in anderen rechts. Jeder ist in seiner Entscheidung, wo er den Verlobungsring nach der Verlobung tragen möchte, also komplett frei. Trotzdem setzen viele auf die deutsche Tradition und tragen den Verlobungsring am Ringfinger links.

Im folgenden Journal wollen wir Euch einige Antworten und Informationen zu dem Thema geben.

Warum werden in Deutschland Verlobungsringe an der linken Hand getragen? 

In Deutschland wird der Verlobungsring traditionell am Ringfinger der linken Hand getragen. Dies beruht auf einem Glauben aus der Antike. Die alten Ägypter, Griechen und Römer glaubten, dass vom Ringfinger eine direkte Vene, die sogenannte „Vena Amoris“ oder „Liebesader“, zum Herzen führt. Dieser symbolische Glaube an eine Verbindung zwischen diesem Finger und dem Herzen hat sich über die Jahrtausende gehalten und prägt heute noch die Tradition, den Verlobungsring in Deutschland links zu tragen. Auch wenn es solch eine Ader tatsächlich gar nicht gibt, ist es trotzdem ein wunderschönes Liebessymbol für die intime Verbundenheit der Verlobung eines Paares miteinander.

An welchen Finger kommt der Verlobungsring: Bedeutung des Ringfingers 

Der Verlobungsring und Ehering werden meist am Ringfinger getragen, aber die Hand und Bedeutung variieren je nach Kultur.  Denn in keiner der überlieferten Quellen wird auf die linke oder rechte Hand verwiesen. Traditionell gilt der vierte Finger als Ringfinger, also der Finger, an welchem bedeutsame Ringe getragen werden, weil die „Vena Amoris“ (Liebesader) angeblich direkt zum Herzen führt, was den romantischen Wert des Rings verstärkt.

Historisch gesehen wurden Ringe zu Verlobung oder Ehe an verschiedenen Fingern getragen: Im 17. Jahrhundert in England sogar am Daumen und bei den Galliern auch am Mittelfinger. Dies zeigt, dass die Wahl des Fingers für den Verlobungsring kulturell und historisch unterschiedlich ist, wobei der Ringfinger wegen seiner symbolischen Nähe zum Herzen heute am verbreitetsten ist.

An welcher Hand werden Verlobungsringe in anderen Ländern getragen? 

Die Trageweise von Verlobungsringen variiert je nach Land und Kultur.  In Deutschland sitzt der Verlobungsring oft am linken Ringfinger, da die linke Hand dem Herzen näher sein soll, während der Ehering an den Finger rechts gehört. Dies symbolisiert die formelle Verbindung. In der Schweiz oder Spanien z.B. verhält es sich genau umgekehrt. Dort wird der Verlobungsring meist rechts getragen und der Ehering wechselt bei der Hochzeit auf die linke Hand, ebenso in Italien, Kroatien und den Niederlanden. In vielen anderen Ländern, wie etwa den USA, Irland oder England, ist es üblich, beide Ringe links tragen. Trotz dieser vielfältigen Traditionen sind solche Bräuche heutzutage nicht mehr bindend. 

Wo trägt man den Verlobungsring nach der Hochzeit? 

Nach der Hochzeit steht bei vielen Frauen die Frage im Raum, wie sie ihren geliebten Verlobungsring weitertragen können. Viele haben eine starke emotionale Bindung zu ihrem Verlobungsring und der Verlobung entwickelt und möchten ihn auch nach der Trauung weiterhin bei sich tragen. 

Manche Frauen behalten ihn an der linken Hand, während der Ehering an die rechte Hand kommt. Alternativ wird der Verlobungsring als Vorsteckring rechts vor dem Ehering getragen. Für manche kann auch das Tragen beider Ringe an einer Halskette eine elegante Lösung sein, insbesondere wenn Ringe am Arbeitsplatz nicht erlaubt sind.

Am gleichen Finger mit dem Ehering - Das Prinzip Vorsteckring 

Eine schönere und symbolträchtigere Möglichkeit ist es, den Verlobungsring als Vorsteckring vor dem Ehering zu tragen. Dieser Trend, welcher ursprünglich aus den USA und Großbritannien stammt, betont die Bedeutung der Verlobung und integriert den Ring harmonisch in das neue Kapitel des Ehelebens. Sehr beliebt ist das Set aus einem klassischen Solitaire Ring mit Diamanten und einem schlichtem Band Ring. Das Tragen des Verlobungsrings als Vorsteckring vor dem Ehering symbolisiert die gefestigte Liebe, in dem die Ehe durch den davorsitzenden Verlobungsring gesichert wird.

Allerdings ist dies nicht immer möglich, da manche Verlobungsringe nicht optimal mit einem Ehering kombiniert werden können. Glücklicherweise bieten viele Juweliere heutzutage spezielle Vorsteckringe an, die perfekt auf den Verlobungsring abgestimmt sind. Diese Ringe sind so gestaltet, dass sie sowohl in Form als auch in der Farbe des Edelmetalls mit dem Verlobungsring harmonieren. Alle Verlobungsringe von Maren Jewellery sind so gestaltet, dass sie mit unseren Eheringen kombiniert getragen werden können.

Traditioneller Wechsel des Rings zur rechten Hand 

Wer Wert auf Traditionen legt, nimmt in Deutschland mit der Eheschließung einen Wechsel des Verlobungsrings von einer Hand zur anderen vor. Beide Ringe befinden sich nun an der rechten Hand.

Aus diesem Blogpost

 
 

Fazit

Die Wahl, welcher Finger und welche Hand für den Verlobungsring bevorzugt wird, hängt oft nur noch vom persönlichen Geschmack ab und davon, was für Euch als Paar am bedeutungsvollsten für Eure Verlobung ist. 

Letztlich gibt es keine strikten Regeln dafür, wie der Verlobungsring vor oder nach der Hochzeit getragen werden sollte. Es ist wichtig, dass jedes Paar eine Lösung findet, die ihre persönlichen Vorlieben und ihren Lebensstil am besten widerspiegelt.

Häufige Fragen über Verlobungsringe

Wer steckt beim Antrag den Verlobungsring an den Finger? 

Traditionell steckt die oder der, der den Heiratsantrag macht, seiner Partner:in den Verlobungsring an den linken Finger. 

Allerdings gibt es auch modernere Interpretationen, z.B. kann man sich den Ring gemeinsam anstecken oder wenn beide einen Ring bekommen, steckt man sich gegenseitig den Ring an.

Hier sollte jedes Paar seinen eigenen Vorlieben folgen und den Moment der Ringübergabe zu einer persönlichen und bedeutungsvollen Erfahrung werden lassen.

Auf welchem Knie macht man einen Verlobungsantrag? 

Traditionell kniet man sich beim Verlobungsantrag auf das rechte Knie, dieses Ritual der Ehrerbietung stammt noch aus der höfischen Tradition. 

Allerdings gibt es heute keine festen Regeln dazu, als Paar könnt ihr ganz frei passend zum Antrag die für euch passende Position finden. So ist es auch nicht unüblich auf beiden Knien zu knien, oder aber den Antrag im Sitzen oder Stehen zu machen.

Trägt man den Verlobungsring jeden Tag? 

Als Symbol für eure Verbindung und Liebe zueinander trägt man den Verlobungsring täglich. 

Allerdings ist auch dies eine persönliche Entscheidung, man kann den Ring z.B: auch nur zu besonderen Anlässen tragen.

Definitiv abnehmen sollten man den Verlobungsring aber beim Sport, um diesen zu schützen oder auch bei der Arbeit, wenn es sich z.B. um Berufe im handwerklichen Bereich handelt sowie beim Umgang mit Maschinen. Auch bei der Haus- oder Gartenarbeit ist es sinnvoll den Ring abzulegen.

Written by Helge Maren

Helge Maren, die Designerin hinter Maren Jewellery, verbindet ihre tiefe Leidenschaft für Schmuck mit einer beeindruckenden Expertise. In ihren Texten spiegelt sich ihre Hingabe zu zeitloser, luxuriöser Schmuck Ästhetik und einem zukunftsweisenden nachhaltigen Lebensstil wider, die Maren Jewellery auszeichnet.
Warenkorb

Keine weiteren Produkte zum Kauf verfügbar